Testbericht Honda CBR600RR und Honda CB1000R

Firma Honda Daxl aus Ried im Innkreis stellte uns 2 Motorräder zur Verfügung mit einer besonderen Aufgabe: Testet doch mal ob die beiden Bikes “Frauentauglich” sind. Gesagt getan … und hier das erste Testergebnis:

Zuerst kümmern wir uns einmal um die Honda CBR600RR (2010). Schon beim Abholen der Bikes meinte es der Wettergott gut mit uns. Sollten wir doch zuerst einmal im Regen fahren bevor wir eine trockene Straße bekommen. Die erste Überraschung: Im Regen ist natürlich der flüssigkeitsgekühlte Reihenvierzylinder mit dual-seqentieller elektronischer Kraftstoffeinspritzung ein ganz ohne Lastwechsel zu fahrendes Vergnügen.

Im mittleren Drehmoment, also so zwischen 8.000 und 12.000 Touren fällt es sehr leicht in Kurven angenehm zu beschleunigen. Beim Überholen sollte man aber dann doch vielleicht 1 – 2 Gänge herunterschalten, erst dann zeigt die RR was in ihr steckt.

Die Sitzhöhe ist für kleinere Frauen gut erreichbar und für große Bikerinnen ein Kinderspiel :D Der HESD-Lenkungsdämpfer wird elektronisch angesteuert, dämpft hydraulisch und ist abhängig von Geschwindigkeit und Beschleunigung. Ein nettes Detail, welches man auf längeren Touren nicht missen möchte – die Handgelenke werden es einem danken ;)

Die Bremsen (vorne radial verschraubten Vierkolben usw. das ganze Fachdeutsch lass ich jetzt mal weg) funktionieren tadellos. Auch bei einer Vollbremsung hat man noch nicht das Gefühl aus dem Sattel geworfen zu werden. Sollte man sich für das elektonische ABS beim Kauf entscheiden, so zahlt sich das auf jeden Fall aus. Bremsen auf der Straße und evtl. auch auf der Rennstrecke machen damit sicher noch mehr Spass und geben zusätzliche Sicherheit ;)

Bei grad mal nicht ganz 200 kg und 120 PS ein sehr alltagstaugliches Motorrad mit hohem Spassfaktor!

Fazit: Ist die Honda CBR600RR auch ein Frauenmotorrad?? JA, aber natürlich ist sie das!

Wir bedanken uns recht herzlich für die uns zur Verfügung gestellte Honda CBR600RR “Spezial Edition” bei Firma Honda Daxl aus Ried im Innkreis.

Der Testbericht der Honda CB1000R folgt demnächst hier!

Share

2 thoughts on “Testbericht Honda CBR600RR und Honda CB1000R

  • Saturday March 12th, 2011 at 01:08 PM
    Permalink

    Genau diese honda (lipstick) hab ich mir letztes jahr mal ausgeliehn und sie is einfach perfekt für mich als frau und das design ist ja sowieso der hammer. ;-))
    Fazit: am montag hol ich meine nagelneue lipstick beim händler und freu mich schon sooo sehr auf die saison ;-))
    Lg

    Reply
  • Sunday March 13th, 2011 at 10:29 AM
    Permalink

    ja dann wünsch ich dir viel viel Spass damit und brav oben bleiben. Hast dich für ein wirklich tolles Motorrad entschieden und für ein wunderschönes Design ;)
    lg Sani

    Reply

Leave a Reply to Sani Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.