Bericht speedladies-Race 2016

Mit strahlendem Sonnenschein und über 30 Grad empfing uns der Pannoniaring bei unserem diesjährigen Highlight: dem speedladies-Race 2016, welches  am 23. Juli stattfand. Wir freuten uns riesig, dass unserem Aufruf zum Rennen 17 Mädels folgten und nach Ungarn reisten.

Da es das einzige Treffen in diesem Jahr sein sollte, dachten wir uns auch etwas Besonderes für unsere Mädels aus. Erstmals begrüßten wir unsere Mädels am Freitagabend zu einem „Meet and Greet“ Sektempfang.Sektempfangkennenlernen

 

 

 

 

 

Für uns war es eine große Freude, dass dieses persönliche Kennenlernen so gut angenommen wurde. So konnten die Mädels untereinander über Ihre Erfahrungen und Erlebnisse berichten und sich auch besser kennen lernen – mal ohne Helm und Leder!

unsere NeulingeDank unserer Sponsoren gab es auch kleine „Giveaways“ für alle Teilnehmerinnen und unsere speedladies Neulinge wurden mit einem Relax-Paket von “racefoxx” beschenkt.

aus USA

 

 

 

 

 

Die weiteste Anreise hatte wohl Britt Bohannan – sie kommt ursprünglich aus Kalifornien, wohnt jetzt in Spanien und wurde promt von unserer speedlady Alex zu unserem Rennen eingeladen.

BoxenstartDas Rennen am Samstag startete pünktlich um 15.30 Uhr. Neu für uns alle war die Startaufstellung in der Boxengasse. Es folgte ein fliegender Start ab der Start-Ziel-Linie. Von den angemeldeten Mädels starteten 14 ins Rennen.

 

 

erste Runde

 

 

Leider versagte Karin bereits vor dem Start das Motorrad und ich schaffte es nur bis in Runde 4, wo mein Rennen dann leider im Kiesbett endete.

 

 

 

 

In diesem Jahr entschieden wir uns kurzfristig, das Rennen nicht in 2 Wertungsklassen zu teilen.

Somit gewann Jennifer Bachinger (A) mit ihrer Ducati vor Barbara Zwanzger (A) auf BMW und der drittplatzierten Alexandra Bongart (A). Schnellste 600er Fahrerin war Zuzana Schillerova (CZ) , sie fuhr mit ihrer Daytona auf den großartigen 4. Platz.

 

SachpreisverlosungNeben den Pokalen bis zum 6. Platz gab es auch bei diesem Spezialevent wieder eine Verlosung von tollen Sachpreisen von unseren Sponsoren: RACEFOXX, MB Bike Perfomance, S.A.M. Eyewear und REMUS. Ebenfalls erhielten unsere Erstplatzierte und auch die Letztplatzierte einen Sonderpreis – gesponsert von motoparts.

Leider war‘ s das nun schon für 2016, aber wir arbeiten bereits mit Hochdruck für die Saison 2017. So können wir jetzt schon sagen, dass sich alle Teilnehmerinnen bereits auf das nächste Jahr freuen können. Denn dann werden wir den CUP weiterführen. Es wird wieder mindestens 5 Rennen auf Europa’s Rennstrecken sowie die beiden gewohnten Wertungsklassen geben. Und selbstverständlich wird es auch im nächsten Jahr wieder tolle Sachpreise zu gewinnen geben.

 

 

Natürlich wollen und dürfen wir noch nicht alles verraten, denn es wird 2017 noch etwas sehr interessantes Neues geben. Daher seid gespannt und sobald die Termine online gehen schnell sein beim Buchen.

Wir, das sind Heike und ich, wünschen allen speedladies noch eine tolle und vor allem unfallfreie Saison und freuen uns euch 2017 wieder persönlich beim speedladies-CUP begrüßen zu dürfen.

Motorsportliche Grüße

Sandra #757

Unsere Sponsoren für das Jahr 2016 und natürlich noch das gesamte Rennergebnis:

SamDruck11392845_503109786503836_4036760476079403174_oMBmotoparts_logoErgebnis Race 2016

Share